Gretanton Verlag

News, Kontakt,


Lexikon der Illustration

Lexikon der Illustration

seit Oktober 2012

– Buch

Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945

München: Richard Boorberg Verlag (Edition Text + Kritik) 2015. Loseblattsammlung, 1230 Seiten (6. Nachlieferung).

Seit 2009 entsteht in der Stiftung Illustration am Bilderbuchmuseum Troisdorf das derzeit ambitionierteste Lexikon zur Illustration in Buch und Zeitschrift. Mittlerweile umfasst es knapp 80 Künstler von Atak bis Zauleck, von Feuchtenberger bis Trier, von Bofinger bis Shaw, von Klemke bis Moers, von Erlbruch bis Kubin. Jedes Jahr entsteht in einer Nachlieferung ein Konvolut von 10 neuen Künstlern, die jeweils mit langen Essays, Werkverzeichnissen, Beispielabbildungen und Sekundärliteratur gewürdigt werden. Ich steuerte bisher die Beiträge zu Frans Haacken (2012) und Horst Hussel (2014) bei.